Verkauf

Die meisten Geschäftsmodelle basieren auf dem Verkauf von Dienstleistungen oder Produkten. Der gesamte Prozess des Verkaufs wird im Supply Chain Management abgebildet.

 

Datenherkunft

Im Supply Chain Management fließen Daten aus den Debitoren und Artikeln zusammen. Mehrfach benötigte Daten, wie z.B. Preise, Rabatte, Artikelreferenzen oder Lagerorte werden einmalig hinterlegt.

 

Prozess

Aus den einmal erfassten Daten entstehen auf Knopfdruck direkt verwendbare Formulare wie Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung. Alternative Lieferadressen können beim jeweiligen Debitor fest hinterlegt werden. Mit der Auslieferung wird automatisch das Lager reduziert. Bei der Rechnungserstellung werden sowohl Forderungen und Erlöse als auch die Einstandskosten für die verkaufte Ware berechnet. Auswertungen über Verkaufszahlen z.B. je Artikel und Verkäufer legen eine Grundlage für zielgerichtete Entscheidungen.

 

Verbindungen

Der Verkauf kann mit der Produktion oder Logistik verknüpft werden.