Skip links

datenkultur auf der Power Platform World Tour - die Highlights

Ab dem 1.12.2020 gelten für Jet Produkte neue Lizenzbedingungen

Das Lizenzmodell der Jet Produkte hat sich im Laufe der Jahre mehrfach verändert. insightsoftware (früher Jet Global) bietet die alten Lizenzmodelle schon seit einiger Zeit nicht mehr an. Da der Wiedereintritt in einen abgelaufenen Plan zur Produktverbesserung (AEP – Annual Enhancement Program) dem Kauf eines Upgrades nah kommt, bietet insightsoftware zukünftig auch nur noch die jeweils aktuellen Lizenzmodelle zur Auswahl an.

  

Was ist die wesentliche Änderung?

Der Lizenzwert und der Lizenzumfang ändern sich, wenn der Wiedereinstieg in das AEP nach dem 30.11.2020 erfolgt. Es handelt sich nicht um eine einmalige Änderung am 1.12.2020. Die Weiterführung des AEP zu den ursprünglichen Konditionen ist danach generell nur noch möglich, wenn zukünftig keine Unterbrechung mehr erfolgt.

 

Welche Produkte sind betroffen?

Die Änderungen betreffen alle Produkte von insightsoftware (früher Jet Global).

  • Jet Reports (früher Jet Reports Professional oder Jet Reports Essentials)
  • Jet Analytics (früher Jet Enterprise)
  • Jet Budgets

 

Insightsoftware vertreibt noch weitere Produkte, die wir derzeit noch nicht anbieten. Es ist möglich, dass diese Produkte ebenfalls von der Lizenzänderung betroffen sind.

 

Kann ich erworbene Lizenzkomponenten verlieren?

Ja. Das derzeit aktuelle Lizenzmodell der Jet Produkte (Q4 2020) weist keine unlimitierten Komponenten auf. Unlimitiert erworbene Komponenten (z.B. Jet Reports Viewer oder Jet Analytics, bzw. Jet Enterprise Konnektoren) werden auf die gewünschte Anzahl reduziert.

 

Ändert sich der Preis für das AEP beim Wiedereinstieg?

Ja. Der jährliche Preis für die Produktverbesserungen ändert sich, wenn der Wiedereinstieg nach dem 30.11.2020 erfolgt.

 

Die Berechnung des jährlichen AEP ist die Multiplikation eines festen AEP Prozentsatzes mit dem erworbenen Lizenzwert der Jet Produkte. Der Lizenzwert ist die Summe der Listenpreise des Kaufzeitpunktes für alle in der Lizenz enthaltenen Komponenten. Das gilt für einzeln erworbene Komponenten, als auch für die früher vom Hersteller angeboten Lizenzpakete (Beispielsweise Bronze, Silber, Gold, Starter, Corporate oder Premium).

 

Ein Rechenbeispiel:

Ein Kunde hat im Januar 2017 ein Jet Enterprise Starter Package (Jet Analytics mit 1x Dynamics NAV Konnektor, 2x Jet Reports Designer und Unlimited Viewers) erworben. Der Lizenzwert für dieses Paket betrug laut offizieller Preisliste des Herstellers damals 14.995 EUR. Der Preis für das AEP betrug zu dieser Zeit 20% pro Jahr.

 

AEP per Anno = (Lizenzpreis) 14.995 EUR * (AEP) 20% = 2.999 EUR

 

Beim Wiedereintritt in das AEP nach dem 30.11.2020 wird der Lizenzpreis anhand der jeweils aktuell gültigen Preisliste erfolgen. In unserem Beispiel verwenden wir die offizielle insightsoftware Preisliste für Q4 2020.

  • 1x Jet Analytics Foundation – 9.380 EUR

(1 Connector (Dynamics NAV), 1 Data Manager, 1 Designer, 5 Viewers, Jet Hub)

  • 1x Designer – 1.055 EUR
  • 1x Unlimited Viewer – Dieses Modell bietet insightsoftware nicht mehr an. Die Anzahl der gewünschten Viewer muss ausgewählt werden. Der Lizenzpreis ist anhand der Anzahl gestaffelt.

 

Daraus ergeben sich verschiedene AEP Preise. Zwei Beispiele dazu:

Mit 10 Viewer: AEP per Anno = 12.100 EUR * 20% = 2.420 EUR => Es wird günstiger

Mit 50 Viewer: AEP per Anno = 16.850 EUR * 20% = 3.370 EUR => Es wird teurer

 

Die Beispielrechnung zeigt, dass alle Kunden mit unlimitierten Lizenzkomponenten Gefahr laufen, zukünftig mehr für das AEP zu bezahlen. Das gilt für Unternehmen mit sehr vielen Jet Reports Viewern und für Unternehmen, die viele Jet Analytics (Jet Enterprise) Konnektoren eingesetzt haben.

 

Wie kann ich die Änderungen vermeiden?

Wenn sich der Preis für das AEP in Ihrem Szenario verschlechtert und Sie sicher sein möchten, dass Sie Ihre Jet Produkte auch in den kommenden Jahren nutzen können, dann müssen Sie bis zum 1.12.2020 den Wiedereintritt in das AEP bei einem Jet Partner in Auftrag gegeben haben.

 

Das AEP wird rückwirkend für jedes ausgelassene Jahr berechnet. Wenn Ihr AEP vor einem halben Jahr ausgelaufen ist, dann muss das AEP nachträglich für das laufende Jahr erworben werden und endet in einem halben Jahr. Wenn Sie das AEP vor eineinhalb Jahren verlassen haben, dann muss das AEP für das vergangene Jahr und für das laufende Jahr erworben werden. Wie im ersten Beispiel würde das AEP in einem halben Jahr wieder enden. Wenn Sie mehr als vier Jahre ausgesetzt haben, dann rechnet sich möglicherweise bereits der Neukauf.

 

Was beinhaltet der Plan zur Produktverbesserung (AEP)?

Zwei Elemente des AEP sind sehr relevant, wenn Sie Jet Produkte in Ihrem Unternehmen aktiv einsetzen.

 

  • Alle aktuellen Jet Produktversionen stehen zur Verfügung

Diese Möglichkeit ist oft unabdingbar, wenn sich die technische Infrastruktur für Ihre Jet Produkte ändert. Ein Umzug auf aktuelle Betriebssysteme, ein Upgrade auf eine neue ERP-Version oder ein veröffentlichtes Sicherheitspatch von Microsoft kann die Funktion veralteter Jet Produkte unterbrechen. Die stetige Weiterentwicklung der Produktlinien sichert den einwandfreien Betrieb der Anwendungen. Die vielen Produktverbesserungen und Funktionserweiterungen kommen noch dazu.

 

  • Der Hersteller erlaubt Lizenzänderungen

Die Lizenzeinstellungen Ihrer erworbenen Produkte können Sie nur ändern, wenn Ihre Lizenz sich im laufenden AEP befindet. Sie können weder neue Komponenten (Designer, Konnektoren, Viewer etc.) hinzukaufen, noch Änderungen daran durchführen lassen, wenn Sie sich gegen das AEP entschieden haben. Mitarbeiterwechsel oder die Erweiterung Ihrer BI-Anforderungen werden ohne das AEP nicht selten zum Stolperstein.

 

Weitere nützliche Inhalte des AEP (in englischer Sprache)

  • Hilfe bei technischen Herausforderungen durch den Hersteller
  • Zugang zur Wissensdatenbank
  • Zugang zu Lernvideos und Anleitungen
  • Zugang zu sehr vielen Berichtsvorlagen

     

Fazit

Verwenden Sie ein Jet Produkt mit unlimitierten Komponenten und haben das AEP nicht erworben, dann rechnen Sie zügig durch, ob sich der Wiedereintritt in das AEP für Sie lohnt.

 

Bei Fragen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gern.

 

Artikel teilen
Return to top of page